carthasis
 



carthasis
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

https://myblog.de/carthasis

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
nette definition aus wikipedia

Eine Liebesaff?re ist eine meistens sowohl von seelischer als auch k?rperlicher Liebe gepr?gte zwischenmenschliche Beziehung. Der Ausdruck Liebe dr?ckt die romantische und leidenschaftliche Seite aus; der Ausdruck Aff?re weist hingegen auf etwas Kurzfristiges, weniger Ernsthaftes hin.

Liebesaff?ren k?nnen allerdings auch zu einer langfristigen Liebesbeziehung f?hren, weil man sich auf einer h?heren Ebene als der der Bekanntschaft oder der (bislang) von Liebe losgel?sten Beziehung kennen gelernt hat.

Psychologisch ist bei einer Liebesaff?re die emotionale Komponente vorherrschend. Dabei steht prim?r die Emotion um ihrer selbst willen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und nicht so sehr der Partner. Die Authentizit?t der Erfahrung wird durch die Emotion bestimmt. Ein Egoismus der Emotionen kann sich sogar wie eine Art Spiel geb?rden, was die tendenzielle Unbest?ndigkeit einer derartigen Beziehung erkl?rt.

Ethisch-moralisch erlangt der Begriff an Bedeutung, wenn Egoismus statt personaler Hingabe im Spiel ist und insbesondere dann, wenn einer der Partner gleichzeitig eine andere Liebesbeziehung f?hrt. Dann aber liegt eine Form der Untreue vor, solange man einer Seite vorspiegelt, nur exklusiv f?r sie dazusein, w?hrend in Wirklichkeit eine unaufgedeckte Seitenbeziehung besteht.
25.1.06 13:12


genug für heute

...pl?tzlicher entschluss.
17.1.06 15:49


melodramen...

mag ich nicht. love-story war glaub ich der erste kinofilm den ich mir aus diesem genre angetan habe. da stirbt die unsterbliche liebe rein k?rperlich. andere melodramen gehen da andere wege und beschreiben das auftreten von neuer liebe, die alte liebe ?berlagert. das leben ist voll der vorlagen f?r solche filme. wer behauptet in seinem leben nie an einen punkt gekommen zu sein, an dem leibhaftig gesp?rt wurde, wie das schmeckt, wie das sich anf?hlt, wie das klingt, der und davon bin ich wirklich ?berzeugt, macht sich und anderen was vor.
"du bist nicht mehr mein freund!" meine tochter kommt alle paar tage mit der botschaft, dass dieser oder jener nicht mehr der freund ist. ein paar tage sp?ter hat es sich wieder eingerenkt oder ein neuer freund ist da. b?ndnisse werden geschlossen, b?ndnisse werden verlassen, b?ndnisse werden hintergangen und betrogen. melodramen mag ich nicht. scheinbar brauche ich das baby-blau um mich herum, das mit der rosaroten sonnenbrille im duett ein feines romantisches gruppenbild mit und im zweifel ohne dame abgibt.
17.1.06 15:47


gelegenheit...

..geht keinen was an.
17.1.06 14:18


alles andere als harmlos

sch?n wenn manN sich der illusion hingibt, dass frauen harmlos sind. noch besser ist, sich gegenw?rtig zu sein, dass sie alles aber nur das nicht sind.
chauvinistische ansichten? keineswegs. einsichten.
w?ren frauen grunds?tzlich harmlos, w?re es, zumindest f?r mich, wenig interessant mich mit ihnen zu besch?ftigen. geistiger, meinetwegen "spiritueller", austausch, der gewisse reiz den bestimmte frauen bei und in mir erwecken. das salz in der suppe, das kr?utlein neugier...
9.1.06 10:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung